Streik bei WSW: Keine Busse am 9. und 10. Februar

Wirtschaft   08.02.2023 | 11.27 Uhr

Artikelfoto

Busse der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) | Foto: Wuppertaler Stadtwerke / Stefan Tesche-Hasenbach

Die Gewerk­schaft ver.di hat für kom­men­den Don­ners­tag, 9. Febru­ar 2023, und Frei­tag, 10. Febru­ar 2023, alle Beschäf­tig­ten der Wup­per­ta­ler Stadt­wer­ke (WSW) zu ganz­tä­gi­gen Warn­streiks auf­ge­ru­fen. Die Beleg­schaft wird dem ver­mut­lich in gro­ßen Tei­len fol­gen. Das bedeu­tet, dass an bei­den Tagen kei­ne Bus­se und Schwe­be­bah­nen der WSW im regu­lä­ren Lini­en­be­trieb ver­keh­ren und die Kun­den­Cen­ter geschlos­sen bleiben. 

Die WSW bit­ten ihre Kun­den, sich früh­zei­tig über Alter­na­ti­ven zu infor­mie­ren und – soweit mög­lich – Fahr­ge­mein­schaf­ten zu bil­den. Die Ver­sor­gung der Wup­per­ta­ler Bevöl­ke­rung mit Strom, Gas, Was­ser und Wär­me bleibt selbst­ver­ständ­lich gewähr­leis­tet. Die Stö­rungs­diens­te sind wie immer unter den Num­mern 02 02 /​ 5 69–30 00 (Strom) und 02 02 /​ 5 69–31 00 (Gas, Was­ser, Fern­wär­me, Stadt­ent­wäs­se­rung) rund um die Uhr erreichbar.

ver.di for­dert für die Beschäf­tig­ten eine Lohn­er­hö­hung von 10,5 Pro­zent, min­des­tens aber 500 Euro. „Von den hohen Preis­stei­ge­run­gen bei Ener­gie und Lebens­mit­teln sind die Beschäf­tig­ten der unte­ren und mitt­le­ren Ent­gelt­grup­pen über­pro­por­tio­nal betrof­fen. Des­halb ist uns die­se sozia­le Kom­po­nen­te extrem wich­tig“, betont Ste­pha­nie Pei­fer, Geschäfts­füh­re­rin des ver.di-Bezirks Düssel-Rhein-Wupper.

|  RN  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf RONSDORF!NET:

Fußball: Kantersieg für Linde, Unentschieden für TSV

Sport 25.02.2024 | » mehr...
Sport 25.02.2024 | TSV 05 Ronsdorf – HSV Langenfeld 1959   3:3 (1:2) Von der Punkt­aus­beu­te recht mau läuft es aktu­ell beim TSV 05 Ronsdorf. Die Bezirks­li­ga-Kicker war­ten im neu­en Jahr wei­ter­hin auf einen Sieg und muss­ten sich am Don­ners­tag­abend, 22. Febru­ar 2024, im Kreis­po­kal-Vier­tel­fi­na­le am Opp­hof auch dem zwei Klas­sen tie­fer spie­len­den... » mehr...

Steinwurf von Brücke: Ferrari auf der A1 getroffen

Blaulicht 21.02.2024 | » mehr...
Blaulicht 21.02.2024 | Unbe­kann­te war­fen am Don­ners­tag­mit­tag, 15. Febru­ar 2024, gegen 13:35 Uhr einen Stein von der Brü­cke über der Bun­des­au­to­bahn 1 zwi­schen den bei­den Anschluss­stel­len Rem­scheid-Len­nep und Wup­per­tal-Ronsdorf. Ein 29-jäh­ri­ger Mann war zu die­ser Zeit mit sei­nem Fer­ra­ri 488 GTB auf der Auto­bahn in Rich­tung Dort­mund unter­wegs, als unver­mit­telt ein von der Brü­cke... » mehr...

Rockfestival: Kölner Band gewinnt WSW-Studiopreis

Freizeit 19.02.2024 | » mehr...
Freizeit 19.02.2024 | Das „Elephant’s Fal­ling Fes­ti­val“ ist die Nach­fol­ge­ver­an­stal­tung des legen­dä­ren Schü­ler-Rock­fes­ti­vals, wel­ches vom Ronsdor­fer Rock­pro­jekt an der Erich-Fried-Gesamt­schu­le ins Leben geru­fen wur­de. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag, 17. Febru­ar 2024, fand das Fes­ti­val im Haus der Jugend Bar­men mit Nach­wuchs­bands aus dem Ber­gi­schen Land, dem Ruhr­ge­biet und dem Rhein­land statt. Die Köl­ner Alter­na­ti­ve-Rock-Band „Ice... » mehr...