Straßen.NRW: Grüne kritisieren Kahlschlag an L418

Politik   14.04.2022 | 11.17 Uhr

Artikelfoto

Früher sah man den Radweg nicht: Die Landesstraße 418 im Bereich Freudenberg. | Foto: Marcus Müller

Wo vor­her sat­tes Grün die Sei­ten säum­te, hat der Lan­des­be­trieb Straßen.NRW zum Kahl­schlag ange­setzt: Seit eini­gen Wochen ist ein mas­si­ver Rück­schnitt der Bäu­me ent­lang der L418 zwi­schen Rons­dorf und Hah­ner­berg zu beob­ach­ten. Die­ser wird mit einem Pilz­be­fall nach der Dür­re der letz­ten Jah­re erklärt und damit, dass der Stark­re­gen ver­ein­zelt Wur­zeln unter­spült habe: „Das ist zwar nach­voll­zieh­bar“, bemän­gelt der Land­tags­kan­di­dat Andre­as Zawi­e­ru­cha von Bünd­nis 90 /​ Die Grü­nen, „den­noch wer­den Wuppertaler*innen hier schlicht vor voll­ende­te Tat­sa­chen gestellt“. Von einer Wie­der­auf­fors­tung sei bis­lang kei­ne Rede.

Es stel­le sich die Fra­ge, so sein Kol­le­ge Marc Schulz (der im Land­tags­wahl­kreis antritt, zu dem auch der Bezirk Kothen-Lich­ten­platz gehört), ob die Lan­des­re­gie­rung kurz vor der Land­tags­wahl Fak­ten schaf­fen wol­le, um den Aus­bau der L418/​L419 zur Auto­bahn zu for­cie­ren. „Die aktu­ell vor­lie­gen­de Pla­nung für eine über­di­men­sio­nier­te Auto­bahn auf den Süd­hö­hen muss über­dacht wer­den“, for­dert er.

Statt Fak­ten zu schaf­fen, brau­che es eine Neu­auf­nah­me des Ver­fah­rens, erklärt die Grü­nen-Kan­di­da­tin im Rons­dor­fer Wahl­kreis und Cro­nen­ber­ger Bezirks­ver­tre­te­rin Eva Miri­am Fuchs. „Die Zeit, in der Kli­ma­schutz nur eine neben­ge­ord­ne­te Rol­le gespielt hat, muss jetzt enden. Das schul­den wir unse­ren Kin­dern und Enkeln.“ Eine Ver­kehrs­wen­de sei nicht nur im Rah­men des Kli­ma­schut­zes gebo­ten, son­dern auch zur Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät: „Stu­di­en zei­gen: Mehr Platz für Autos schafft nur mehr Autos. Wir müs­sen aus die­sem ver­kehrs­pla­ne­ri­schen Zir­kel­schluss end­lich aus­stei­gen und begin­nen, attrak­ti­ve Alter­na­ti­ven zu schaf­fen. Ich for­de­re Straßen.NRW dazu die Rän­der der L418/​L419 neu zu bepflan­zen“, betont Fuchs.

|  RN  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf RONSDORF!NET:

Erst spät bezwingen die TSV-Zebras den SV Bayer

Sport 06.12.2022 | » mehr...
Sport 06.12.2022 | Lan­ge Zeit tat sich Fuß­ball-Bezirks­li­gist TSV 05 Rons­dorf sehr schwer beim SV Bay­er Wup­per­tal. Zwar hat­te Adil El Hajui die Zebras am ers­ten Rück­run­den-Spiel­tag am Sonn­tag­nach­mit­tag, 4. Dezem­ber 2022, nach einer hal­ben Stun­de mit einem sehens­wer­ten Frei­stoß in Füh­rung gebracht, glich sechs Minu­ten spä­ter bereits Niklas Dör­ri­er mit einem Distanz­schuss... » mehr...

Jugendliche auf der Staubenthaler Höhe angefahren

Blaulicht 05.12.2022 | » mehr...
Blaulicht 05.12.2022 | Zu einer Unfall­flucht kam es am ver­gan­ge­nen Frei­tag­abend, 2. Dezem­ber 2022, auf der Stau­ben­tha­ler Höhe, bei der eine 15-Jäh­ri­ge ver­letzt wur­de. Die Jugend­li­che war gegen 22 Uhr gemein­sam mit ihrem 18 Jah­re alten Beglei­ter auf dem Geh­weg unter­wegs, als den bei­den im Kreu­zungs­be­reich an der Luhns­fel­der Höhe ein Auto ent­ge­gen­kam... » mehr...

Viele Radarkontrollen rund um den Nikolaustag

Notizen 05.12.2022 | » mehr...
Notizen 05.12.2022 | An fol­gen­den Stel­len wird das städ­ti­sche Ord­nungs­amt in die­ser Woche Geschwin­dig­keits­mes­sun­gen in Wup­per­tal durch­füh­ren. Die ange­kün­dig­ten Stand­or­te in Rons­dorf und Umge­bung sind dabei fett hervorgehoben. Montag, 5. Dezember 2022 Mir­ker Stra­ße, Han­sa­stra­ße, Neu­en­teich, Bun­des­al­lee, Neu­markt­stra­ße, Hügel­stra­ße, Schwarz­bach, Dah­ler Stra­ße, Blom­ba­cher Bach, Widu­kind­stra­ße, Ber­li­ner Stra­ße, Rem­schei­der Stra­ße, Echo­er Stra­ße, An der... » mehr...