CDU: Erster „Ronsdorfer Gesellschaftskreis“

Politik   18.11.2021 | 15.00 Uhr

Artikelfoto

NRW-Staatssekretär Dr. Jan Heimisch (Mitte) mit dem Wuppertaler CDU-Bundestagsabgeordneten Jürgen Hardt (links) und dem Ronsdorfer CDU-Vorsitzenden Dirk Müller (rechts) beim ersten „Ronsdorfer Gesellschaftskreis“. | Foto: CDU Ronsdorf

Die CDU Ronsdorf hat Ronsdor­fer Unter­neh­mer, Ver­ei­ni­gun­gen, Orga­ni­sa­tio­nen und Per­so­nen aus der Stadt­ge­sell­schaft in das Restau­rant „Ber­gi­scher Hof“ zum Früh­stück ein­ge­la­den, um gemein­sam in den Aus­tausch über Ronsdorf und Wup­per­tal zu kom­men und Dis­kus­sio­nen anzustoßen.

Als Gast und Red­ner konn­te dabei NRW-Staats­se­kre­tär Dr. Jan Hei­nisch aus dem Minis­te­ri­um für Hei­mat, Kom­mu­na­les, Bau­en und Gleich­be­rech­ti­gung gewon­nen wer­den, der gleich eini­ge Infos und Anre­gun­gen zu aktu­el­len För­der­pro­gram­men mit­brach­te. Auch der Wup­per­ta­ler CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Jür­gen Hardt stand den Teil­neh­mern für Gesprä­che und einen per­sön­li­chen Aus­tausch zur Verfügung. 

Wie die CDU mit­teilt, wird der „Ronsdor­fer Gesell­schafts­kreis“ auf­grund der posi­ti­ven Erfah­rung zu einer fes­ten Ein­rich­tung: Im Früh­jahr 2022 will man wie­der zusam­men­kom­men. Gemein­sam und mit klar defi­nier­ten Zie­len habe die­ses For­mat schließ­lich das Poten­zi­al, viel für Ronsdorf und Wup­per­tal anzu­sto­ßen und umzu­set­zen, heißt es von Sei­ten der Christdemokraten.

Dirk Mül­ler, Vor­sit­zen­der und Frak­ti­ons­spre­cher der CDU Ronsdorf, sieht im „Ronsdor­fer Gesell­schafts­kreis“ die Mög­lich­keit, ein ste­tig wach­sen­des Forum mit gro­ßen Mög­lich­kei­ten zu eta­blie­ren: „Das gro­ße meist ehren­amt­li­che Enga­ge­ment sowie der Wil­le und die Lust etwas zu bewe­gen zeich­nen Ronsdorf aus und machen unse­ren Stadt­be­zirk so lebens- und liebenswert.“

|  RN  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf RONSDORF!NET:

Stadt sucht eine neue Schiedsperson für Ronsdorf

Notizen 27.02.2024 | » mehr...
Notizen 27.02.2024 | Unpar­tei­isch zwi­schen zwei strei­ten­den Par­tei­en an einem neu­tra­len Ort ver­mit­teln soll eine Schieds­per­son als unters­te Instanz der deut­schen Recht­spre­chung. Denn nicht jede Strei­tig­keit muss etwa bei Haus­frie­dens­bruch, Belei­di­gung, Kör­per­ver­let­zung, Bedro­hung, Sach­be­schä­di­gung, Ver­let­zung des Brief­ge­heim­nis­ses oder nach­bar­recht­li­chen und ver­mö­gens­recht­li­chen Strei­tig­kei­ten von einem Gericht ent­schie­den werden. Die Stadt Wup­per­tal sucht aktu­ell eine... » mehr...

Fußball: Kantersieg für Linde, Unentschieden für TSV

Sport 25.02.2024 | » mehr...
Sport 25.02.2024 | TSV 05 Ronsdorf – HSV Langenfeld 1959   3:3 (1:2) Von der Punkt­aus­beu­te recht mau läuft es aktu­ell beim TSV 05 Ronsdorf. Die Bezirks­li­ga-Kicker war­ten im neu­en Jahr wei­ter­hin auf einen Sieg und muss­ten sich am Don­ners­tag­abend, 22. Febru­ar 2024, im Kreis­po­kal-Vier­tel­fi­na­le am Opp­hof auch dem zwei Klas­sen tie­fer spie­len­den... » mehr...

Steinwurf von Brücke: Ferrari auf der A1 getroffen

Blaulicht 21.02.2024 | » mehr...
Blaulicht 21.02.2024 | Unbe­kann­te war­fen am Don­ners­tag­mit­tag, 15. Febru­ar 2024, gegen 13:35 Uhr einen Stein von der Brü­cke über der Bun­des­au­to­bahn 1 zwi­schen den bei­den Anschluss­stel­len Rem­scheid-Len­nep und Wup­per­tal-Ronsdorf. Ein 29-jäh­ri­ger Mann war zu die­ser Zeit mit sei­nem Fer­ra­ri 488 GTB auf der Auto­bahn in Rich­tung Dort­mund unter­wegs, als unver­mit­telt ein von der Brü­cke... » mehr...