Bandwirkerplatz: Kein kostenloses Stadt-WLAN

Politik   02.09.2022 | 15.57 Uhr

Artikelfoto

Im Jahr 2017 star­te­te die Stadt Wup­per­tal eine Digi­tal­of­fen­si­ve: In fast allen Ver­wal­tungs­ge­bäu­den wur­den nach und nach über 300 WLAN-Hot­spots errich­tet, die man für kos­ten­lo­ses Sur­fen mit Lap­top, Tablet oder Smart­pho­ne im Inter­net nut­zen kann. Nicht nur die Rat­häu­ser, das Ein­woh­ner­mel­de­amt, das Job-Cen­ter und die Stadt­teil­bi­blio­the­ken wur­den ver­sorgt, son­dern auch Jugend­treffs und Sit­zungs­or­te der Bezirks­ver­tre­tun­gen (BV).

Auch im Bür­ger­haus am Band­wir­ker­platz ist ein ent­spre­chen­der städ­ti­scher Hot­spot vor­han­den. Grund genug für die SPD-Frak­ti­on in der Rons­dor­fer BV, die Ver­wal­tung zu fra­gen, ob das WLAN im Bür­ger­bü­ro nicht bis auf den Band­wir­ker­platz ver­stärkt wer­den könn­te. Doch das ist laut Stadt nicht geplant.

„Tech­nisch ist dies mög­lich, jedoch nicht vor­ge­se­hen“, heißt es aus der Ant­wort an die BV. Auf öffent­li­chen Plät­zen sei­en ande­re Trä­ger wie die Wup­per­ta­ler Stadt­wer­ke (WSW) aktiv, zu denen die Stadt nicht in Kon­kur­renz tre­ten wol­le. Ein Aus­bau des städ­ti­schen WLANs außer­halb von Ver­wal­tungs­ge­bäu­den sei daher nicht geplant.

|  RN  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf RONSDORF!NET:

Arbeiten an Regenrückhaltebecken bis Juli 2023

Notizen 30.09.2022 | Ab Diens­tag, 4. Okto­ber, arbei­ten die Wup­per­ta­ler Stadt­wer­ke (WSW) im Bereich des Adolf-Vor­werk-Parks in Höhe In der Mar­pe 3 an dem bestehen­den Regen­rück­hal­te­be­cken. Die Arbei­ten sind nötig gewor­den, da Undich­tig­kei­ten im Böschungs­be­reich des Beckens auf­ge­tre­ten sind.  Zur Abdich­tung des Beckens wer­den etwa 2.000 Qua­drat­me­ter Kunst­stoff­dich­tungs­bahn ver­legt. In die­sem Zuge wird auch die... » mehr...

Parkstraße: Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Blaulicht 28.09.2022 | Auf der Park­stra­ße kam es am Diens­tag, 27. Sep­tem­ber 2022, gegen 11.30 Uhr zu einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einem Auto und einem Fahr­rad. Der 50 Jah­re alte Renault-Fah­rer befuhr den Erich-Hoep­ner-Ring in süd­li­cher Rich­tung, wäh­rend die 42-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin auf dem Fahr­rad­weg der Park­stra­ße unter­wegs war.  Als der 50-Jäh­ri­ge den Fahr­rad­weg kreuz­te, kam... » mehr...

Samstag wieder „Kleiderwilli“ für den guten Zweck

Notizen 27.09.2022 | Gut erhal­te­ne Klei­dung aus zwei­ter Hand zu einem güns­ti­gen Preis – das gibt es am kom­men­den Sams­tag, 1. Okto­ber 2022, wie­der in der Frei­en evan­ge­li­sche Gemein­de (FeG). Denn dort fin­det in der Zeit von 11 bis 14 Uhr wie­der der „Klei­der­wil­li“ statt – eine Second-Han­dy-Bör­se für die gan­ze Familie.  Eine... » mehr...