E‑Scooter: „Anbieter haben Respekt vor Topografie“

Notizen   10.03.2023 | 14.45 Uhr

Artikelfoto

Dürfen Miet-Elektroroller zukünftig auch in Ronsdorf „wild“ abgestellt werden? | Foto: Dominika Roseclay

Wer­den zukünf­tig Miet-Elek­tro­rol­ler und ‑Pedelecs die Ronsdor­fer Stra­ßen ver­stop­fen? Wenn es nach Stadt­ent­wick­lungs- und Rechts­de­zer­nent Arno Minas geht, dann brau­chen sich die Bewoh­ner der Süd­hö­hen dies­be­züg­lich wohl eher kei­ne Sor­gen machen: Auch wenn für Anbie­ter von ent­spre­chen­den Ver­leih­sys­te­men in Zukunft in den Innen­städ­ten von Bar­men und Elber­feld Park- und beson­ders auch groß­flä­chi­ge Sperr­zo­nen ein­ge­rich­tet wer­den sol­len, nach Ronsdorf wer­den sich wohl kaum sol­che Fahr­zeu­ge „ver­ir­ren“, ist sich Minas ziem­lich sicher.

Nicht zuletzt weil die meis­ten Anbie­ter, mit denen die Stadt gespro­chen hat, die Süd­hö­hen gar nicht als Ver­triebs­ge­biet betrach­ten, eini­ge viel­leicht im zwei­ten Schritt die Außen­be­rei­che mit ein­bin­den wol­len. „Ronsdorf wird im ers­ten Auf­schlag die E‑Scooter nicht zu Gesicht bekom­men“, beschwich­tig­te Minas die Ronsdor­fer Bezirks­ver­tre­tung (BV), die in ihrer ers­ten Sit­zung im neu­en Jahr eine ent­spre­chen­de Vor­la­ge für Son­der­nut­zungs­ver­trä­ge mit ent­spre­chen­den Anbie­tern nicht-sta­tio­nä­rer Sys­te­me vor­lie­gen hat­te. Durch­schnitt­lich wür­den 1,3 bis 1,6 Kilo­me­ter mit den Rol­lern zurück­ge­legt – da wür­de eher das eine oder ande­re Pedelec für den Weg aus dem Tal auf die Höhen­la­gen genutzt. 

„Die Anbie­ter haben Respekt vor unse­rer Topo­gra­fie“, beton­te der Bei­geord­ne­te Minas, der auch Ver­tre­ter des Ober­bür­ger­meis­ters im Ronsdor­fer Stadt­teil­par­la­ment ist. Er appel­lier­te zugleich, offen für krea­ti­ve Ideen im Rah­men der Mobi­li­täts­wen­de zu sein: „Den­ken sie nicht nur in Sperr- und Ver­bots­zo­nen, son­dern auch an Vorhaltezonen!“

|  RN  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf RONSDORF!NET:

Blutspende: Am 5. April wieder in Ronsdorf möglich

Notizen 27.03.2024 | » mehr...
Notizen 27.03.2024 | Die Men­schen in Mos­kau haben am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de vor­ge­macht, wie es geht: Nach dem Angriff der Ter­ror­me­liz „Isla­mi­scher Staat“ auf eine Kon­zert­hal­le bei Mos­kau mit über 130 Toten am Frei­tag­abend, 22. März 2024, gab es lan­ge Schlan­gen vor den Orten, wo Blut­spen­den für die Ver­letz­ten mög­lich waren.  Aber es müs­sen nicht... » mehr...

Bittere Pleite für den TSV, Linde siegt gegen CSC II

Sport 26.03.2024 | » mehr...
Sport 26.03.2024 | TSV 05 Ronsdorf – Sportfreunde Baumberg II   0:3 (0:1) Ein „Sechs-Punk­te-Spiel“ erwar­te­te die Bezirks­li­ga-Fuß­bal­ler des TSV 05 Ronsdorf am Sonn­tag­nach­mit­tag, 24. März 2024. Denn da war die auf dem ers­ten Abstiegs­platz lie­gen­de Zweit­ver­tre­tung der Sport­freun­de Baum­berg auf der Wald­kampf­bahn zu Gast. Die Zebras auf Tabel­len­platz 13 hat­ten vor der... » mehr...

Radarkontrollen: In Ronsdorf erst zum März-Ende

Notizen 25.03.2024 | » mehr...
Notizen 25.03.2024 | An fol­gen­den Stel­len wird das städ­ti­sche Ord­nungs­amt in die­ser Woche Geschwin­dig­keits­mes­sun­gen in Wup­per­tal durch­füh­ren. Die ange­kün­dig­ten Stand­or­te in Ronsdorf, Hoch­bar­men und Umge­bung sind dabei fett hervorgehoben. Montag, 25. März 2024 Hecking­hau­ser Stra­ße, Auf der Blei­che, Dah­ler Stra­ße, Höfen, Blom­ba­cher Bach, Rau­en­tal, Hüne­feld­stra­ße, Loher Stra­ße, Rudolf­stra­ße, Hatz­fel­der Stra­ße, Hain­stra­ße, Neu­en­teich, Otto-Haus­mann-Ring, In... » mehr...