LIT.ronsdorf 2022: Drei Wochen volles Programm

Freizeit   12.10.2022 | 15.57 Uhr

Artikelfoto

Zum Mek­ka für Lite­ra­tur-Fans (nicht nur) aus dem Stadt­teil wird Ronsdorf in den kom­men­den Wochen wie­der. Denn ab Sams­tag, 15. Okto­ber 2022, ver­an­stal­tet der Ronsdor­fer Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein (HuB) wie­der die inzwi­schen 15. Ronsdor­fer Lite­ra­tur­ta­ge (LIT.ronsdorf). Und die hal­ten bis ein­schließ­lich 5. Novem­ber 2022 ein vol­les Pro­gramm mit vie­len inter­es­san­ten Lesun­gen ver­schie­de­ner Gen­res, Wan­de­run­gen, Kon­zer­ten sowie Kaba­rett bereit.

Los geht es am 15. Okto­ber tra­di­tio­nell mit einer kuli­na­ri­schen Wan­de­rung: Moni­ka Dieh­le, Micha­el Dietz, Klaus-Gün­ther Con­rads und Doro­thea Glau­ner zieht es dann ab 11 Uhr vom Band­wir­ker-Bad auf den Spu­ren des Hand­werks durch den Stadt­teil. Eine Anmel­dung ist erfor­der­lich unter der Tele­fon­num­mer 02 02 /​ 4 69 87 62 oder per E‑Mail an lit.​ronsdorf@​hub-​ronsdorf.​de. Die Teil­nah­me kos­tet 28 Euro inklu­si­ve Spei­sen, aber ohne Getränke.

In den kom­men­den Tagen geht es dann toll wei­ter: Lesun­gen von Ste­fan Zeh (16. Okto­ber), Hans Bruns­wig und Rein­hard Cle­ment (18. Okto­ber), Jochen Rausch (19. Okto­ber), Manue­la San­ne (22. Okto­ber), Peter Klohs (24. Okto­ber), Ecke­hard Fröh­melt (25. Okto­ber), Wolf­gang Voo­sen (26. Okto­ber), Sibyl Quin­ke (29. Okto­ber), Rode­rich Trapp (30. Okto­ber), Ste­fan Barz (31. Okto­ber), Wolf­gang Luch­ten­berg (2. Novem­ber), Gün­ter Wül­frath (3. Novem­ber) und vie­len ande­ren war­ten auf die Besu­cher. Der Ein­tritt ist meist frei, zu eini­gen Ver­an­stal­tun­gen ist eine vor­he­ri­ge Anmel­dung erfor­der­lich. Einen Über­blick über das kom­plet­te Pro­gramm gibt es unter www​.ronsdor​fer​-buer​ger​ver​ein​.de.

|  RN  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf RONSDORF!NET:

Stadt sucht eine neue Schiedsperson für Ronsdorf

Notizen 27.02.2024 | » mehr...
Notizen 27.02.2024 | Unpar­tei­isch zwi­schen zwei strei­ten­den Par­tei­en an einem neu­tra­len Ort ver­mit­teln soll eine Schieds­per­son als unters­te Instanz der deut­schen Recht­spre­chung. Denn nicht jede Strei­tig­keit muss etwa bei Haus­frie­dens­bruch, Belei­di­gung, Kör­per­ver­let­zung, Bedro­hung, Sach­be­schä­di­gung, Ver­let­zung des Brief­ge­heim­nis­ses oder nach­bar­recht­li­chen und ver­mö­gens­recht­li­chen Strei­tig­kei­ten von einem Gericht ent­schie­den werden. Die Stadt Wup­per­tal sucht aktu­ell eine... » mehr...

Fußball: Kantersieg für Linde, Unentschieden für TSV

Sport 25.02.2024 | » mehr...
Sport 25.02.2024 | TSV 05 Ronsdorf – HSV Langenfeld 1959   3:3 (1:2) Von der Punkt­aus­beu­te recht mau läuft es aktu­ell beim TSV 05 Ronsdorf. Die Bezirks­li­ga-Kicker war­ten im neu­en Jahr wei­ter­hin auf einen Sieg und muss­ten sich am Don­ners­tag­abend, 22. Febru­ar 2024, im Kreis­po­kal-Vier­tel­fi­na­le am Opp­hof auch dem zwei Klas­sen tie­fer spie­len­den... » mehr...

Steinwurf von Brücke: Ferrari auf der A1 getroffen

Blaulicht 21.02.2024 | » mehr...
Blaulicht 21.02.2024 | Unbe­kann­te war­fen am Don­ners­tag­mit­tag, 15. Febru­ar 2024, gegen 13:35 Uhr einen Stein von der Brü­cke über der Bun­des­au­to­bahn 1 zwi­schen den bei­den Anschluss­stel­len Rem­scheid-Len­nep und Wup­per­tal-Ronsdorf. Ein 29-jäh­ri­ger Mann war zu die­ser Zeit mit sei­nem Fer­ra­ri 488 GTB auf der Auto­bahn in Rich­tung Dort­mund unter­wegs, als unver­mit­telt ein von der Brü­cke... » mehr...