40-Tonner brennt aus: Sperrung der A1 dauert an

Blaulicht   17.03.2022 | 13.08 Uhr

Artikelfoto

Nach dem Brand eines 40-Ton­ners in der Nacht zum Don­ners­tag, 17. März 2022, auf der auf der Schwel­me­tal­brü­cke bleibt die Auto­bahn 1 in Rich­tung Dort­mund min­des­tens noch bis in die Nach­mit­tags­stun­den kom­plett gesperrt. In Fahrt­rich­tung Köln ist an der Unfall­stel­le auf der Brü­cke nur ein Fahr­strei­fen frei. Der aus­ge­brann­te Lkw muss „zer­legt“ und anschlie­ßend auf­wen­dig durch eine Spe­zi­al­fir­ma gebor­gen wer­den. Danach müs­sen die Brü­cke, die Fahr­bahn und die Bau­stel­len­ein­rich­tun­gen durch die Auto­bahn GmbH Rhein­land über­prüft und wie­der­her­ge­stellt werden.

Nach den bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen der Poli­zei war kurz vor Mit­ter­nacht ein 47-Jäh­ri­ger aus Por­tu­gal mit sei­nem Lkw auf der A1 unter­wegs. Zwi­schen den Anschluss­stel­len Wup­per­tal-Ronsdorf und Wup­per­tal-Lang­er­feld geriet er aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che im Bau­stel­len­be­reich nach links gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke. Im wei­te­ren Ver­lauf setz­te er auf der Schutz­plan­ke auf und rutsch­te etwa 100 Meter weiter. 

Dabei wur­de der Tank beschä­digt und fing Feu­er. In der Fol­ge brann­te der mit Papri­ka bela­de­ne 40-Ton­ner völ­lig aus. Zum Schutz des Brü­cken­bau­wer­kes wur­de von der Feu­er­wehr sofort ein mas­si­ver Lösch­an­griff mit Was­ser und Schaum vor­ge­nom­men. Wegen des enor­men Was­ser­be­dar­fes wur­de mit den Fahr­zeu­gen der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr ein Pen­del­ver­kehr ein­ge­rich­tet, um genü­gend Lösch­was­ser auf die Auto­bahn zu bekommen. 

Der Lkw-Fah­rer konn­te sich recht­zei­tig in Sicher­heit brin­gen und blieb unver­letzt. Die Arbei­ten vor Ort gestal­ten sich schwie­rig und kön­nen noch auf unbe­stimm­te Zeit andauern.

|  RN  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf RONSDORF!NET:

Fußball: Kantersieg für Linde, Unentschieden für TSV

Sport 25.02.2024 | » mehr...
Sport 25.02.2024 | TSV 05 Ronsdorf – HSV Langenfeld 1959   3:3 (1:2) Von der Punkt­aus­beu­te recht mau läuft es aktu­ell beim TSV 05 Ronsdorf. Die Bezirks­li­ga-Kicker war­ten im neu­en Jahr wei­ter­hin auf einen Sieg und muss­ten sich am Don­ners­tag­abend, 22. Febru­ar 2024, im Kreis­po­kal-Vier­tel­fi­na­le am Opp­hof auch dem zwei Klas­sen tie­fer spie­len­den... » mehr...

Steinwurf von Brücke: Ferrari auf der A1 getroffen

Blaulicht 21.02.2024 | » mehr...
Blaulicht 21.02.2024 | Unbe­kann­te war­fen am Don­ners­tag­mit­tag, 15. Febru­ar 2024, gegen 13:35 Uhr einen Stein von der Brü­cke über der Bun­des­au­to­bahn 1 zwi­schen den bei­den Anschluss­stel­len Rem­scheid-Len­nep und Wup­per­tal-Ronsdorf. Ein 29-jäh­ri­ger Mann war zu die­ser Zeit mit sei­nem Fer­ra­ri 488 GTB auf der Auto­bahn in Rich­tung Dort­mund unter­wegs, als unver­mit­telt ein von der Brü­cke... » mehr...

Rockfestival: Kölner Band gewinnt WSW-Studiopreis

Freizeit 19.02.2024 | » mehr...
Freizeit 19.02.2024 | Das „Elephant’s Fal­ling Fes­ti­val“ ist die Nach­fol­ge­ver­an­stal­tung des legen­dä­ren Schü­ler-Rock­fes­ti­vals, wel­ches vom Ronsdor­fer Rock­pro­jekt an der Erich-Fried-Gesamt­schu­le ins Leben geru­fen wur­de. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag, 17. Febru­ar 2024, fand das Fes­ti­val im Haus der Jugend Bar­men mit Nach­wuchs­bands aus dem Ber­gi­schen Land, dem Ruhr­ge­biet und dem Rhein­land statt. Die Köl­ner Alter­na­ti­ve-Rock-Band „Ice... » mehr...